Die Ritterhexe Lucilla

Das alltägliche Haare bürsten kann sich insbesondere für langhaarige Mädchen als wahre Belastungsprobe erweisen. Zudem geht dieser Prozess häufig mit einem unangenehmen Ziepen einher. Wenn sich am Morgen zahlreiche Knoten in der Haarpracht befinden, ist dies auf die Ritterhexe Lucilla zurückzuführen. Doch was veranstaltet Lucilla während der Nacht genau und welche Konsequenzen hat dies für das Mädchen Carlotta?

Wie ist das Kinderbuch mit der Ritterhexe Lucilla aufgebaut?

Das Bilderbuch „Die Ritterhexe Lucilla“ von Verena Maria Mayr beginnt mit dem Impressum und den rechtlichen Angaben zum Buch sowie einer persönlichen Widmung. Unmittelbar danach beginnt die Geschichte.

Diese ist in keine Kapitel unterteilt. Die Textmenge je Buchseite fällt ganz unterschiedlich aus. Von wenigen Zeilen bis hin zu reinem Text ist alles mit dabei. Längere Textpassagen werden durch mehrere Absätze aufgelockert. Einige Seiten weisen ausschließlich eine Abbildung ganz ohne Text auf. Im gesamten Buch sind alle Doppelseite mit mindestens einer Illustration versehen.

Im Anschluss an die Geschichte folgen praktische Alltagstipps von Carlotta zum Flechten der Haare und zum Haare kämmen. Danach finden sich drei Ausmalbilder, Hintergrundinformationen zum Buch sowie über die Autorin und eine Danksagung. Das Kinderbuch „Die Ritterhexe Lucilla“ beläuft sich auf insgesamt 48 Seiten.

Die Ritterhexe Lucilla von Verena Maria Mayr

Erhältlich bei*:

Für wen ist die Geschichte geeignet?

Das Kinderbuch mit dem Titel „Die Ritterhexe Lucilla“ eignet sich zum Vorlesen für Kinder im Alter ab etwa fünf Jahren. Die einfachen Sätze und die übersichtliche Struktur ermöglichen es angehenden Leseanfängern, die Handlung weitgehend selbst zu lesen.

Für Kinder mit langen Haaren, für die das Entwirren der Haarpracht regelmäßig mit einem unangenehmen Ziepen verbunden ist, kommt dieses Buch besonders infrage.

Des Weiteren eignet sich dieses Buch für alle Kinder, die sich für fantasievolle Geschichten begeistern. Da sich die Geschichte vorrangig mit dem Haare kämmen und mit Mädchen beschäftigt, kommt diese vorrangig bei diesen gut an. Des Weiteren werden weitere wichtige Themen wie Freundschaft, Streit und Versöhnung aufgegriffen, sodass das Kinderbuch „Die Ritterhexe Lucilla“ für jeden Leser eine wertvolle Botschaft beinhaltet.

Welcher Hintergrund liegt dem Kinderbuch zugrunde?

Die Autorin Verena Maria Mayr hat die Geschichte mit Lucilla der Ritterhexe für ihre Tochter Carlotta verfasst. Denn im Alltag war die Morgenroutine von einem intensiven Prozess des Haare kämmens geprägt. Der Gedanke an die Ritterhexe Lucilla erleichterte diese Prozedur fortan enorm.

Schließlich entstand der Gedanke, die Geschichte in einem Kinderbuch festzuhalten. In diesem sollte das Mädchen ebenfalls den Namen Carlotta tragen.

Durch welche Besonderheiten zeichnet sich das Buch mit der Ritterhexe Lucilla aus?

Das Bilderbuch ist in einem quadratischen Format mit festen Papierseiten aufbereitet. Letztere zeichnen sich zudem durch einen leichten Glanz aus.

Die Zeichnungen sind allesamt einfach gehalten, sodass Kinder diese leicht verstehen und deuten können. Allerdings sind die Abbildungen dennoch detailreich gearbeitet, sodass alle wesentlichen Inhalte eindrucksvoll zur Geltung kommen. Dabei sind einzelne Elemente bunt beschriftet. Die Uhrzeit wird an zwei Stellen digital dargestellt. Mond und Sonne sind zudem mit einem Gesicht versehen. Die Emotionen der einzelnen Charaktere sind nachvollziehbar herausgearbeitet, sodass Kinder diese leicht deuten können.

Auf vollständig illustrierten Buchseiten mit Text ist der Untergrund teils recht dunkel gewählt. Um den Lesekomfort nicht zu beeinträchtigen, wechselt die Schriftfarbe gelegentlich von Schwarz zu Weiß. Die Schriftart weicht etwas von der herkömmlichen Variante ab. Die Schriftgröße ist angenehm gewählt. Jede Buchseite ist mit einem kleinen, roten Besen verziert.

Die Praxistipps am Ende des Buches können den Alltag erheblich erleichtern. Die Ausmalbilder können nach Belieben gestaltet werden.

Welche Details verrät das Buchcover über den Buchinhalt?

Auf dem Buchcover ist ein schlafendes Mädchen mit langen Haaren zu sehen. Im Haar befinden sich eine Hexe auf einem Besen sowie eine Haarspange. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei der Hexe um Lucilla handelt. Was sie allerdings in den Haaren des Mädchens zu suchen hat, wird zunächst noch nicht verraten.

Die Abbildung des Buchcovers wurde durch die Autorin Verena Maria Mayr bereitgestellt.

Wie bewerten bisherige Leser das Buch „Die Ritterhexe Lucilla“?

Bisherigen Kundenbewertungen zufolge kommt die Geschichte mit ihren farbenfrohen, bunten Abbildungen bei den Lesern besonders gut an. Die Handlung selbst wird außerdem als kindgerecht beurteilt.

Buchnavi Bewertung: Die Geschichte mit Lucilla der Ritterhexe ist kurzweilig und unterhaltsam aufbereitet. Die Illustrationen laden zum Entdecken ein und veranschaulichen die Geschehnisse eindrucksvoll.