Ein Fall für den Mäusedetektiv Leserabe 2. Lesestufe

Als Kater Felix einen leeren Futternapf vorfindet, macht er Jagd auf die Mäusedame Käthe. Denn der Kater ist davon überzeugt, dass es sich bei ihr um den Futterdieb handeln muss. Gerade noch rechtzeitig eilt Käthes Onkel zu Hilfe. Da er ein Mäusedetektiv ist, beschließt er, sich den Fall für Käthes Freiheit anzunehmen. Schnell sind einige Hauptverdächtige gefunden, doch wer hat das Futter von Kater Felix gestohlen?

Wie ist das Erstlesebuch aufgebaut?

Das Kinderbuch mit dem Titel „Ein Fall für den Mäusedetektiv“ von Claudia Ondracek beginnt mit dem Inhaltsverzeichnis bestehend aus den folgenden fünf Überschriften:

  • Die Nadel im Heuhaufen
  • Verdächtige Nummer eins
  • Verdächtiger Nummer zwei
  • Sackgasse
  • Fast erwischt!

Die einzelnen Kapitel bauen lückenlos aufeinander auf und ergeben schließlich eine vollständige Geschichte. Der Umfang der einzelnen Texteinheiten fällt mit acht bis zwölf Buchseiten angemessen aus. Alle Seiten weisen mindestens eine bunte Abbildung aus, wobei manche Illustrationen eine ganze Doppelseite einnehmen. Die Wörter sind gemäß der Mildenberger Silbenmethode in blaue und rote Buchstaben unterteilt. Die Textmenge ist überschaubar gehalten, wobei eine Zeile lediglich wenige Wörter umfasst.

Die Geschichte enthält insgesamt fünf weiterführende Fragen, die an geeigneter Stelle im unteren Bereich der Buchseite anzutreffen sind.

Im Anschluss an die Geschichte folgen insgesamt vier Leserätsel. Die entsprechende Lösung lässt sich durch Drehen des Buches einsehen. Danach schließt sich das Rätsel für die Rabenpost sowie eine Erklärung zur Teilnahme an. Das Buch endet mit einer Beschreibung der Mildenberger Silbenmethode. Die Geschichte selbst nimmt 35 der insgesamt 48 Buchseiten ein.

Für wen ist das Kinderbuch „Ein Fall für den Mäusedetektiv“ geeignet?

Die Schrift dieses Erstlesebuches ist in extragroßer Fibelschrift gehalten, sodass sich die Geschichte bestens für Erstleser zwischen 7 und 9 Jahren eignet. Die Mildenberger Silbenmethode erleichtert das Selberlesen von längeren und schwierigen Wörtern, welche bei der 2. Lesestufe regelmäßiger vorkommen.

Die Tiergeschichte handelt von zwei Mäusen, die alles daran setzen, den Futterdieb von Kater Karli zu entlarven. Dabei werden die beiden tatkräftig von der Fliege Greta unterstützt. Dieses Abenteuer richtet sich an alle fortgeschrittenen Leseanfänger ab der zweiten Klasse, die sich für spannende Geschichten begeistern.

Durch welche Besonderheiten zeichnet sich das Bilderbuch aus?

Die Geschichte „Ein Fall für den Mäusedetektiv“ wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Beim Erzähler handelt es sich dabei um Käthes Onkel, der ein Mäusedetektiv ist. Dank der Mildenberger Silbenmethode sind die Buchstaben abwechselnd Blau und Rot eingefärbt, wodurch sich auch schwierige und lange Wörter leichter lesen lassen. Hierzu gehören unter anderem:

  • Plastiklaster
  • Fahrerhäuschen
  • Fehlanzeige
  • Revierkämpfe
  • Detektivsachen
  • Ratzeputz
  • Jagdinstinkt
  • Veganer
  • Ganove
  • Tatort

Zudem beinhaltet die Geschichte mehrere Begriffe mit einer besonderen Schreibweise:

  • Wasserratte
  • Beweisstücke
  • Tannennadeln

Auf einzelnen Buchseiten ist die Schrift farblich hinterlegt, was den Lesekomfort unter Umständen etwas beeinträchtigen kann. Der Text ist in extragroßer Fibelschrift gestaltet, sodass sich geübte Leseanfänger leicht zurechtfinden können. Der Umfang der einzelnen Kapitel fällt angemessen aus, was bequeme Lesepausen ermöglicht.

Mit Hilfe der Leserätsel lässt sich das Leseverständnis spielerisch überprüfen. Die Teilnahme an der Rabenpost rundet das Erstlesebuch mit einem besonderen Highlight ab.

Welche Details sind dem Buchcover im Hinblick auf den Buchinhalt zu entnehmen?

Auf dem Buchcover sind zwei Mäuse zu sehen, von der eine davon eine Lupe in der Hand hält. Im Hintergrund näher sich ein Schatten von oben. Die Maus, welche diesen erblickt, wirkt zutiefst erschrocken.

Die Abbildung des Buchcovers zum Titel „Ein Fall für den Mäusedetektiv“ wurde durch den Ravensburger Verlag bereitgestellt.

Wie bewerten bisherige Käufer das Buch „Ein Fall für den Mäusedetektiv“?

Bisherigen Lesern zufolge entspricht der Text dem Leseniveau der zweiten Klasse. Die Silbenmethode erleichtert das Selberlesen und motiviert dazu, mehr zu erfahren.

Buchnavi Bewertung: Die Geschichte ist unterhaltsam aufbereitet und lädt mit ihren zahlreichen Illustrationen zum Entdecken weiterer Details ein. Die Gliederung in einzelne Kapitel ermöglicht es Grundschulkindern ab der zweiten Klasse, das Buch selbstständig zu lesen.