Die Nordseedetektive Das geheimnisvolle Haus am Deich Band 1

Die Geschwister Emma und Lukas sind alles andere als begeistert, als sie mit ihrem Vater Mick eine baufällige Villa an der Nordsee beziehen. Diese ist ein Erbstück ihres verstorbenen Onkels. Dieser war als professioneller Detektiv tätig und hat seine Detektivausrüstung sowie ein Handbuch für angehende Detektive hinterlassen. Als plötzlich eine Kundin eintrifft, die ihren verschwundenen Ehemann sucht, können Mick, Emma und Lukas diese Utensilien nur zu gut gebrauchen. Ob die angehenden Detektive ihren ersten Fall wirklich lösen können?

Wie ist der Kinderkrimi aufgebaut?

Die erste Doppelseite zeigt eine großformatige, farbenfrohe Illustration, auf welcher zwei Kinder am Strand zu sehen sind. Dadurch wird der Leser auf das bevorstehende Abenteuer eingestimmt.

Im Anschluss folgen die rechtlichen Informationen zum Buch, ehe die wichtigsten Charaktere und Utensilien des Buches steckbriefartig vorgestellt werden. Unmittelbar danach beginnt die eigentliche Handlung, welche sich in insgesamt 17 Kapitel gliedert. Die Kapitel sind fortlaufend nummeriert und bauen allesamt lückenlos aufeinander auf. Diese belaufen sich auf einen Umfang zwischens sechs und zwölf Buchseiten. Gelegentlich erfolgt innerhalb der einzelnen Einheiten eine weitere Aufteilung durch Sinnabschnitte.

Die Buchseiten sind überwiegend mit Text gestaltet, welcher in einer angenehmen Schriftgröße und mit zahlreichen Absätzen aufbereitet ist. In die Handlung fließen insgesamt 30 farbenfrohe Illustrationen ein.

Nach dem letzten Kapitel folgen eine kurze Biografie über die Kinderliedermacherin Bettina Göschl, dem Buchautor Klaus-Peter-Wolf und die Illustratorin Franziska Harvey. Die nächste Doppelseite liefert acht weitere Buchvorschläge. Die letzte Doppelseite zeigt eine Landkarte sowie einen mit der Lupe vergrößerten Bildausschnitt. Insgesamt erstreckt sich der erste Band aus der „Die Nordseedetektive“ Buchreihe auf 96 Seiten.

Die Nordseedetektive Das geheimnisvolle Haus am Deich Band 1

Erhältlich bei*:

Für wen ist die Buchreihe „Die Nordseedetektive“ geeignet?

Der erste Kinderkrimi „Die Nordseedetektive Das geheimnisvolle Haus am Deich“ richtet sich an junge Leser ab etwa acht Jahren. Die überschaubare Kapitellänge sowie die angenehme Schriftgröße machen das eigenständige Lesen meist gegen Ende der zweiten Klasse möglich. Alternativ bietet sich der Kinderkrimi zum Vorlesen an.

Thematisch kommt der erste Band mit den Nordseedetektiven für all diejenigen infrage, die sich für spannende Abenteuergeschichten begeistern. Die Geschwister Emma und Lukas begegnen Mädchen und Jungen auf Augenhöhe und entführen diese in eine spannende Handlung, welche auf alltagsnahen Begebenheiten basiert. Darüber hinaus runden humorvolle Szenerien die unterhaltsame Abenteuergeschichte ab.

Durch welche Botschaft zeichnet sich das der erste Band „Die Nordseedetektive Das geheimnisvolle Haus am Deich“ aus?

Der überschaubare Umfang der Kapitel ermöglicht es dem Leser, bequeme Lesepausen einzulegen. Diese sind fortlaufend nummeriert und sind zu Beginn mit einer farbenfrohen, inhaltlich passenden Illustration versehen. Neben den Seitenzahlen der linken Buchseiten befindet sich durchgehend ein roter Seestern, während Muscheln die gegenüberliegende Seitenzahl zieren. Die Handlung weist insgesamt 30 farbenfrohe Abbildungen auf, welche allesamt mit reichlich Liebe zum Detail aufbereitet sind. Einige Illustrationen weisen eine Beschriftung auf, Schriftstücke heben sich hingegen teils in blauer Schriftfarbe vom Text ab. Mit Hilfe einer Denkblase werden Überlegungen zum Ausdruck gebracht.

Der Kinderkrimi ist flüssig und auf Augenhöhe verfasst. Allerdings weist die Handlung teils lange und unter Umständen zunächst noch erklärungsbedürftige Wörter auf, die beim Selberlesen noch schwerfallen können. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Lieblingsforellenteich
  • Windschutzscheibe
  • Prinzessinnenauffahrt
  • Doppelbartschlüssel
  • Kassettenrekorder
  • Handyempfang
  • Kofferschreibmaschine
  • Touchscreen
  • Elektrizitätswerk
  • Karteikarten
  • Personalien
  • Gangster
  • Kladde

Zudem kommen in der Detektivgeschichte mehrere technische Begriffe vor. Diese sind:

  • Richtmikrofon
  • Nachtsichtgerät
  • Kohlepapier
  • Typenhebel
  • Farbband
  • Stellrad
  • Teleobjektiv
  • Dietriche
  • Laptop
  • WLAN
  • SMS
  • iPad

Die Abenteuergeschichte beinhaltet außerdem mehrere Orte wie „Oberhausen“, die „Norderney“, „Lanzarote“, „Zürich“ und „Emden“ sowie Automarken wie „Mercedes“, „Ferrari“, „Rolls Royces“ und Jaguar.

Welche Informationen sind dem Buchcover über das Abenteuer zu entnehmen?

Das Buchcover zeigt ein Mädchen und einen Jungen, die sich inmitten eines Gartens vor einem großen Haus befinden. Im Hintergrund ist das Meer zu sehen. Dem Buchtitel ist zu entnehmen, dass es sich hierbei um die Nordsee handeln muss.

Die Abbildung des Buchcovers wurde als Download durch den Jumbo Verlag zur Verfügung gestellt.

Wie bewerten bisherige Leser das Buch „Die Nordseedetektive Das geheimnisvolle Haus am Deich“?

Aus bisherigen Kundenbewertungen geht hervor, dass dieses Abenteuer selbst Kinder, welche eher ungerne lesen, zum Selberlesen motiviert. Die Handlung sorgt bei Groß und Klein gleichermaßen für Begeisterung und wird insgesamt als spannend und witzig beurteilt.

Buchnavi Bewertung: Der Kinderkrimi zieht mit seiner greifbaren Handlung junge Leser ab acht Jahren in seinen Bann. Liebevolle und detaillierte Illustrationen runden die Geschichte ab und stellen die wesentlichen Szenen eindrucksvoll dar. Das Abenteuer ist unterhaltsam und spannend aufbereitet, ohne dabei zu gruselig zu wirken.